ThOP-Jubiläum 2014
aktuell | spielplan ¦ karten | mitmachen | kontakt | fundus | gästebuch | fördern | studieren | über uns
Slams | Partner/Förderer | newsletter-abo | dramatikerwettbewerb |

: : Sonnabend, 20. September 2014 : :
2006.feb.11
 



Der ThOP-Regiekurs zeigt: SCHMERZ

Schmerz - Regiekurs, Foto: Rainer Otte


Szenenfotos von Dirk Opitz

Inna Dietz inszeniert Woddy Allens "Meine Apologie".
Arbeitstitel "Wenn ich Sokrates wäre ...": ein Traum über den - mehr oder minder großen - Mut im Angesicht des Todes, durchlebt in der Haut des Weisesten aller
Griechen.

   Yvonne Martins Faust trifft auf Hamlet, Merlin und den Menschen: eine
Collage berühmter Monologe der Weltliteratur.

   Christian Schubert charakterisiert sein Werk "Jugend" als die
Auseinandersetzung des jungen - im Sinne jugendlichen - Menschen mit
sich selbst und der Gesellschaft, dargestellt in kurzen Bildern und
Bewegung.

   Rainer Zube schuf ein Stück über den Schmerz des Nicht-mehr und
Nie-wieder, über Tod und Leben, über Nichtmenschen und Menschen, über
Frustration, über das Feste-feiern.

Schmerz, Foto: Rainer Otte


   Elisa Bierend und Tabea Dunemann, zwei Schülerinnen der Göttinger
Integrierten Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule (IGS), die
kürzlich zu uns gestoßen sind, entwickeln eine kurze Szene über den
Schmerz des Loslassens, des Körpers (und vielleicht Erdbeerjoghurt mit
Stücken): "Schalt mich ab!".

Textbeiträge von Willi Strübig runden den Abend ab.

Leitung: Mini von Platen


Februar.2014
Renovierung im ThOP
Unser ThOP ist schöner geworden
bis 20.09.2014
Mr Marmalade
Noah Haidle
ab 07.10.2014
BENEFIZ - Jeder rettet einen Afrikaner
Ingrid Lausund
Kulturbonus


bis 30.08.2014
Headstate
Irvine Welsh
Blick zurück
Mehr in unserem Fundus




Vorstellungstermine, Beginn: 20.15 Uhr
SA., 11.02.
DI., 14.02.
DO., 16.02.
FR., 17.02.
SA., 18.02.
Eintrittspreis (VVK & Abendkasse): 5,- EUR



Die letzte Änderung war am: 21.02.2006