ThOP-Jubilum 2014
aktuell | spielplan ¦ karten | mitmachen | fundus | gstebuch | frdern | studieren | über uns | shop
Partner/Frderer | newsletter-abo | dramatikerwettbewerb | audiobühne | kontakt | impressum
Unser Mitmach- und Studien-Angebot im SoSe 2018 als praktisches PDF
: : Sonnabend, 26. Mai 2018 : :

2017 | Dezember


Tickets

»Ein schrecklich schönes Gänsehautliesel. Die Spannung ist hoch in den drei Erzählungen ... hervorragende Schauspielkunst.« (GT vom 10.12.2016)

Das Gänsehautliesel kehrt zurück

... und erzählt Unheimliche Geschichten aus Göttingen
Gastspiel mit Götz Lautenbach

Zur dunklen Jahreszeit schlurft das Gänsehaut-Liesel wieder um die finstersten Ecken Göttingens und geistert als rächende Putzteufelin durch die bröckelnden, restaurierungsbedürftigen Bauten der Innenstadt.

Verfall, wohin das Auge schaut – von der zerkrümelnden, einsturzgefährdeten Stockleff-Mühle am fauligen Leinekanal über das nur knapp vorm Holzschwamm gerettete ThOP und das düster vor sich hin rottende Gothaer-Haus bis hin zum wankenden, in schimmlig- gotischer Pracht trauernden „Schwarzen Bären“.

Doch das Grusel-Liesel liebt die zerfallenen, von Fledermäusen heimgesuchten Quartiere. Dort erzählt es den heimischen Geistern allnächtlich Geschichten vom düsteren alten Göttingen (denn in luxussanierten Repräsentationsbauten wie der Alten Mensa wohnen keine Gespenster mehr) – Geschichten wie die vom Barbier von Göttingen, den nachts der Teufel besucht … von der Braut des Dämonen und ihrem Höllenritt ins Grab … vom unseligen Pelzhändler, der den Fluch des „Mädchens mit den Gänsen“ auf sich lädt.

Letztere unheimliche Erzählung entdeckte der bekannte Dramatiker Roland Schimmelpfennig (dessen zweiter Roman „Die Sprache des Regens“ vor wenigen Wochen erschien) mitten unter staubigen Manuskriptbündeln in der Nationalbibliothek von Havanna und gab das Werk des unbekannten Autors Friedrich Friedland neu heraus.

Exklusiv vom „Gänsehaut-Liesel“ (alias Götz Lautenbach) ist es nun im Göttinger Theater im OP zu sehen und zu hören.

Premiere am 20. Dezember 2017 im Saal des Theater im OP

Aufführungstermine, jeweils um 20:15:

Mittwoch, 20.12.
Donnerstag, 21.12.
Freitag, 22.12.
Samstag, 23.12.

Länge ca. 80 Minuten

Regie und Bühne: Thomas Müller
Licht: David Bolik
Maske: Reinhard Kluge


Gelbe Wueste/Rosa Raum
Uraufführung


Shakespeare
Shakespeare
English Drama Workshop
English Drama Workshop
Blick zurück
Mehr in unserem Fundus



Beginn: 20:15 Uhr
22
Dezember
FR 20.15 Gänsehautliesel Ausreserviert. Evtl. Restkarten gibt es nur an der Abendkasse Kulturticket
23
Dezember
SA 20.15 Gänsehautliesel Ausreserviert. Evtl. Restkarten nur noch an der Abendkasse Kulturticket


Die letzte Änderung war am: 21.12.2017
—>